heimfahrer

Wenn schon am Kollwitzplatz Plakate hängen, auf denen - doch ein wenig boshaft beleidigt ob der vielen Prenzl’berg-Schwaben - allen Weihnachtsheimfahrern eine gute Reise gewünscht wird, dann muss man sich erst recht als solcher outen. Nun bin ich also in meiner Heimat. Gekommen bin ich mit einem treuen Überlandbummelzug, dessen Fahrgast ich schon seit Jahren nicht mehr war. Dieses Verkehrsmittel hält wirklich für jeden Bauernhof einmal an und wenn sich die Türen zum Ein- bzw. Ausstieg öffnen, duftet es unwiderstehlich nach Dung. Heimat eben.

0 Responses to “heimfahrer”


  1. No Comments

Leave a Reply