Portland, OR

Von Portland hatte ich vorher maximal den Namen gehört. Da es aber die einzig interessante Option für einen Zwischenstopp auf dem Weg nach San Francisco schien, sollte sich das ändern. Eine Nacht und ein halber Tag lassen verbuchen:

  • Portland wird durch den Willamette River getrennt, das Straßensystem ist hier wie überall in den Staaten absolut logisch angeordnet. Man beginnt im Norden oder Süden, Ost oder West und zählt dann einfach durch. Hier allerdings gibt es noch einen besonderen Clou: die Teile der Avenues, die westlich des River liegen, sind mit SW oder NW bezeichnet, östlich heißen sie SE oder NE, die Grenze zwischen N und S bildet wiederum eine bestimmte Straße. Die von Nord nach Süd angeordneten Streets haben keine Nummern, sondern Namen, diese Namen beginnen im Süden mit einem A und setzen sich dann alphabetisch nach Norden fort.
  • Neben Northeast und Northwest ist der Hawthorne Boulevard eine Neighbourhood, in der man mal vorbeischauen kann.
  • In Portland befindet sich das schönste Kino (checkt die Bildergalerie), das ich bisher zu Gesicht bekommen habe. Von außen eher unscheinbar, erschließt sich dieses Prachtstück erst beim Betreten des Kinosaals wirklich. Vorher wird man noch durch den mehr als fairen Eintrittspreis (3 $ pro Film) und die Tatsache, dass die gesamte Speise-/Getränkekarte des angeschlossenen Restaurants auch im Kino verfügbar ist, positiv gestimmt. Doch dann betritt man mit seinem Bier und dem präferierten Snack in Händen ein wahres Kleinod. Eröffnet im Jahre 1927 und seitdem nur unwesentlich verändert, erstrahlt der Saal - selbstverständlich mit Parkett und Galerie ausgestattet - in einem hinter der Verkleidung der seitlichen säulenverzierten Bögen schimmernden Licht, die Kronleuchter/Lampen-Mischungen sind für die Vorführung ausgeschaltet. Die alten, polsterbezogenen Holzstühle knarren ein wenig beim Hinsetzen, authentisch eben. Auch bei einem schlechten Film ein Kino-Erlebnis der besonderen Art.
  • Portland liegt im Staat Oregon, dort gibt es (wie sonst nur in wenigen anderen Staaten der USA) keine Sales Taxes. Ist ein angenehmes Gefühl, wenn man davon keine Ahnung hat und es erst beim Einkaufen bemerkt.

Hostel

Fotos

0 Responses to “Portland, OR”


  1. No Comments

Leave a Reply