Tag Archive for 'www'

…kommt mir spanisch vor

Hmm, da hat doch glatt jemand meine Ideen geklaut. Sowas aber auch!

back in web

Es ist vollbracht! Nach monatelanger Abstinenz habe ich es endlich geschafft, ein neues weblog ins Leben zu rufen. Das alte Pariser soll - wie auch damals schon angekündigt - ein in sich geschlossenes Werk bleiben, das ich eventuell später als subsection noch hier integrieren werde.
Dass ich erst Ende des Jahres dazu gekommen bin, mich mit allem für meine neue Vorstellung von blog Notwendigem auseindanderzusetzen, hat verschiedene Gründe. Angefangen hat es mit der WM, einem der dem besten Sommer meines Lebens, der letztendlich erfolgreichen Wohnungssuche, Umzug, gelinde gesagt “IT-Problemen” (wenn ich diesen versatel-Flatrater mal irgendwann erwischen sollte, könnte es gut sein, dass ich mal eine Pazifismus-Ausnahme machen muss) und dann mit meiner neuen vernunft- und ergebnisorientierten Interpretation von Studium. Letztgenannte wird sich in Zukunft allerdings noch stärker ausprägen, so dass ich nicht all zu viel Zeit haben werde, nebenbei Unsinn im Netz zu verzapfen. Dennoch war es mir ein Anliegen, mein unnützes Wissen wieder der Öffentlichkeit preiszugeben. Im Vergleich mit meinem doch eher tagebuchartig geführten “Ex-blog” werden diesmal Abstriche gemacht werden müssen bei der Intimität sowie der Frequenz der Einträge. Es wird natürlich auch um mich gehen, das ist dem unter bloggenden Menschen grassierenden Mitteilungsbedürfnis geschuldet. Jedoch wird es auch einfach um Dinge gehen, die ich in der wirklichen und/oder der virtuellen Welt entdecke und es für angemessen halte, diese mit anderen Menschen zu teilen.
Ich habe mich längere Zeit mit Domains, Datenbanken, Layouts etc. auseinandergesetzt und bin mit dieser Version zum ersten Mal annähernd zufrieden. Da ich nicht noch länger damit warten wollte online zu gehen, kann es also durchaus sein, dass ich später noch an einigen Dingen bis zu meiner endgültigen Befriedigung herumschraube. Ohnehin wird hier alles anfangs ein bißchen “learning by doing” laufen.
Für die des blog Lesens Ungeübte werde ich nach und nach alles erklären. Das Gros sollte sich jedoch von selbst erschließen. Ich empfehle noch einen Blick in das Menü an der Seite. Einige von Euch werden mit den dort verlinkten blogs sicherlich auch ihren Spaß haben. Das soll es dann auch erstmal gewesen sein mit dem ersten Beitrag. Ab sofort gibt es wieder regelmäßig Einträge, die das Leben schöner machen.